Über mich

Ich bin Dirk Marz. Seit 2007 bin ich als Physiotherapeut mit dem Schwerpunkt Orthopädie / Chirurgie tätig.

 

Seit meinem Staatsexamen bilde ich mich ständig fort. Ich habe erfolgreich meine Zertifikatsfortbildungen in "Manuelle Therapie", "Sportphysiotherapie" (DOSB anerkannt), "Manueller Lymphdrainage / Komplexe Physikalische Entstauungstherapie" und "Krankengymnastik am Gerät" bestanden. 

 

2017 habe ich nach 5 jähriger Studienzeit mein Diplom in Osteopathischer Therapie (DOT) verliehen bekommen.

 

Seit 2018 betreue ich die Athleten/-innen der deutschen Karate Nationalmannschaft als Sportphysiotherapeut bei ihren Internationalen Wettkämpfen.

 

Die tägliche Arbeit am Patienten bereitet mir große Freude, jedoch führte die Einführung des Gesundheitsfond's im Januar 2009 in vielen Bereichen zu erheblichen Irritationen und Unverständnis - bei Patienten, Ärzten und Therapeuten.

 

Im Heilmittelkatalog wird dem Arzt vorgeschrieben, welche und wie viele Therapien er verschreiben darf.

 

Patienten müssen die Rezeptgebühr entrichten und sich diversen Einschränkungen bei der Kostenübernahme beugen.

 

Für mich als Therapeut bedeutete die Einführung in erster Linie, dass ich keinen Spielraum bei der Gestaltung der Behandlung habe. Zudem muss ich den Vorgaben des Kassenvertrages und des Gesetzgebers aufs Genauste folgen.

 

Dies war der Grund dafür, dass ich mich vom Kassensystem abwandte und meine Privatpraxis  für Physiotherapie in Falkensee eröffnete. 

 

In diesem Rahmen kann ich meine Vorstellungen von einer vollumfänglichen Therapie umsetzen.

 

Da ich zudem "Heilpraktiker für Physiotherapie" bin, haben Sie als gesetzlich versicherter Patient die Möglichkeit, auch ohne ärztliche Verordnung zu mir zu kommen.

 

Ich freue mich schon darauf, ihre Beschwerden mit Ihnen gemeinsam  anzugehen!